•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

mandag 14. juni 2010

førtiårsfeiring på terrassen

Min mann har passert 40. Istedet for å grave seg ned i 40-årskrisa arrangerte vi en heidundrende fest på terrassen isteden. Vi lånte et partytelt, og klarte med nød og neppe å få plass til 30 gjester. Vi turde ikke ha et av bordene på utsiden av teltet på grunn av utrygt vær, og det ble jo hyggelig og intimt i teltet :-). Vi serverte ferske reker og spekemat, potetsalet og god salat. Det er jo nokså mye jobb med planlegging og rigging for en slik fest, så da er det greit at maten er lettvind å servere! Teltet ble pyntet med hvite, nyrullede duker, gamle signalflagg og tett i tett med juletrebelysning i taket. 

Vi hadde en litt morsom vri på velkomstdrinkene, synes vi selv i alle fall, og det ble en snakkis blandt gjestene. Kan jo alltid være greit å ha noe å snakke om sånn helt i starten når man treffer folk man kanskje ikke kjenner så godt. Vi lagde fire forskjellige drinker etter smak og slumpmetoden :-). Hver av de forskjellige variantene fikk sin beskrivelse: "For de sarte (og smarte?)" var alkoholfri, etter den fulgte drinken "For de spesielle og intellektuelle som vil filosofere, betro og fortelle", og "For de tøffe som vil juge og forbløffe" og til slutt den dere ser min mann forsyner seg av: For de over førr, som tørr og har vært ute en vinternatt før."

Vi pyntet verandaen etter beste evne med "hurigvimpler" av et dynetrekk, sikksakksaks og stiftemaskin og lupiner, samt de tidligere nevnte signalflagg og skilt. Stemningen ble god og flere tok seg en svingom, og det ble både betroelser, jug og forbløffing ;-). En velykket fest med noen få regdråper, grei tempratur og en del knott...

Pin It Now!

1 kommentar:

Andregasellen sa...

Så koselig!Man må jo feire livet, synes det er så trist når folk ikke vil feire bursdagene sine.Husker at jeg hadde en venninne som gråt da hun ble 20, for hun syntes hun ble så gammel da...Feir med brask og bram, det er min mening!